Ratgeber Sonnenschutz: 7 Tipps für heile Haut im Sommer


Datum: 17.05.2017

Endlich Sommer, endlich Sonne! Doch Vorsicht: Wer sich nicht ausreichend vor den gefährlichen UV-Strahlen schützt, kann seine Haut massiv schädigen. Wir verraten sieben einfache Tipps, um sich optimal vor der Sonne zu schützen.

Hilfe aus der Apotheke: Apothekerin berät ältere Dame

Hilfe aus der Apotheke
Verlassen Sie sich beim Thema Sonnenschutz auf fachliche Expertise. Der Remitan Sonnenschutz wurde von Derma-Experten entwickelt und ist exklusiv in der Apotheke erhältlich.

Die Sonne ist ein echter Muntermacher: Ihre UV-Strahlen kurbeln die körpereigene Bildung von Vitamin D an, stärken das Immunsystem und setzen das Glückshormon Serotonin frei. Der Haken: Zu viel Sonne schadet dem Körper.

Während zu viel UVB-Strahlung Sonnenbrand hervorruft, dringt die UVA-Strahlung noch viel tiefer in die Hautschichten ein und verursacht vorzeitige Hautalterung und sonnenbedingte Allergien. Außerdem können sowohl UVA- als auch UVB-Strahlen das Hautkrebsrisiko signifikant erhöhen.

Um die Sonne unbeschwert genießen zu können, beachten Sie folgende 7 Tipps für den optimalen Sonnenschutz:

1. Schützen Sie Ihre Haut gleichwertig vor UVA- und UVB-Strahlung

LSF 20, 30 oder 50? Bei der großen Auswahl an Produkten zum Schutz vor übermäßiger Sonneneinstrahlung sollte neben dem Lichtschutzfaktor (LSF) ein gleichwertiger UVA- und UVB-Filter erste Priorität haben.
Der Grund: Die Folgen der UVA-Strahlung wie vorzeitige Hautalterung und Sonnenallergien wurden lange unterschätzt und Verbraucher achteten nur auf den Schutz vor UVB-bedingtem Sonnenbrand. Der von Hautexperten entwickelte Remitan Sonnenschutz   filtert bis zu 96,8 Prozent der UVA-Strahlen und schützt die Haut zuverlässig vor UVB-Strahlen – mit LSF 30, 50 oder sogar 90.

Eindringtiefe von UVA- und UVB-Strahlung in die Haut ohne Sonnenschutz: Schematische Darstellung

So tief dringen UVA- und UVB in die Haut ein, wenn diese ohne Schutz der Sonne ausgesetzt ist

Sonnenschutz hilft: mit Sonnenschutz werden UVA- und UVB-Strahlen reflektiert: Schematische Darstellung

Gleichwertige UVA- und UVB-Filter verhindern, dass die Strahlung in die Haut eindringt

2. Bleiben Sie nicht zu lange in der Sonne

Wie lange Sie sich ohne Sonnenschutz in der Sonne aufhalten können, hängt in erster Linie von ihrem Hauttyp ab. Der Zeitraum, in dem sich die Haut selbst vor gefährlicher UV-Strahlung schützen kann, wird als Eigenschutzzeit bezeichnet.

Ermitteln Sie Ihren Hauttyp:

Anhand der folgenden Tabelle können Sie nun Ihre Eigenschutzzeit entnehmen:

Ein Sonnenschutz-Mittel kann die Eigenschutzzeit der Haut verlängern. Wie lange Sie dann insgesamt geschützt sind, errechnet folgende Formel:

Eigenschutzzeit der Haut x Lichtschutzfaktor des Sonnenschutz-Produktes

Beispiel: Wenn Sie dem Hauttyp I entsprechen, verfügt Ihre Haut über eine Eigenschutzzeit von maximal zehn Minuten. Mit Lichtschutzfaktor 30 verlängern Sie diesen um das 30-fache auf 300 Minuten. Hautexperten raten jedoch diese Zeitspanne sicherheitshalber nur zu etwa zwei Drittel zu nutzen. In unserem Beispiel ergibt sich also eine Verlängerung der Eigenschutzzeit um 200 Minuten (2/3 von 300 Minuten). Der Formel nach gilt also insgesamt:

10 Minuten Eigenschutz + 200 Minuten Verlängerung durch LSF

=

210 Minuten Sonnen mit Sonnenschutz

Ein längerer oder weiterer Aufenthalt in der Sonne sollte am gleichen Tag nicht mehr folgen.

3. Tragen Sie Ihren Sonnenschutz korrekt auf

Sonnenschutz sollte auf allen Körperbereichen aufgetragen werden

Auf jeden Bereich gehört die gleiche Menge des Sonnenschutz-Produkts. Diese variiert je nach Konsistenz. Der Micro-Schaum von Remitan Sonnenschutz  sollte auf jeden Bereich in einer tennisballgroßen Schaummenge aufgetragen werden.

Eincremen will gelernt sein! Auch beim Auftragen von Sonnenschutz sollten Sie einiges beachten:

Tragen Sie Sonnenschutz-Produkte möglichst 30 Minuten vor dem Sonnenbaden auf. Um ihre volle Wirkung zu entfalten, müssen sie erst komplett einziehen und von der Haut aufgenommen werden.

Sparen Sie nicht beim Auftragen des Sonnenschutz-Produkts, da sonst der angegebene Lichtschutzfaktor nicht erreicht wird. Empfindliche Bereiche wie Ohren, Lippen, Nase, Dekolleté, Nacken, Schultern sowie Fußsohlen sollten besonders sorgfältig eingecremt werden.

Während des Sonnenbadens sollte der Sonnenschutz rund alle 60 Minuten erneuert werden. Denn durch Schwitzen, Schwimmen und Abtrocknen trägt sich das Sonnenschutz-Mittel ab und die Schutzwirkung lässt nach.

Beachten Sie dabei: Durch das Nachcremen können Sie die Schutzwirkung ihres Sonnenschutz-Produktes nicht steigern oder verlängern. Es ist beispielsweise nicht möglich, einen Lichtschutzfaktor 30 zu erreichen, indem sie dreimal ein Produkt mit LSF 10 benutzen.

4. Meiden Sie die Mittagssonne!

Zwischen elf und 15 Uhr ist die UV-Strahlung der Sonne im Sommer besonders intensiv. In diesem Zeitraum wirkt sie teilweise 150 Mal so intensiv wie in den Morgen- und Abendstunden. Dadurch kann es schnell zu UV-bedingten Hautschäden kommen. Meiden Sie deshalb die Mittagssonne und nutzen Sie für ein Sonnenbad lieber die Morgen- und Abendstunden.

5. Verwenden Sie Sonnenschutz auch im Schatten und bei bewölktem Himmel

Sonnenschirm als Sonnenschutz

Ein Sonnenschirm allein reicht nicht aus, um UV-Strahlen abzublocken.

Viele Menschen denken, dass sie im Schatten oder bei bewölktem Himmel sicher sind vor UV-Strahlung – und verzichten deshalb auf Sonnenschutz.

Doch im Gegensatz zur UVB-Strahlung, dringt ein Großteil der UVA-Strahlung auch durch die geschlossene Wolkendecke – selbst im Schatten trifft noch ca. 50 Prozent auf die Haut. Da die UVA-Strahlung ganzjährig und den ganzen Tag über konstant präsent ist, sollten Sie unbedingt auf einen Sonnenschutz mit gezieltem UVA-Schutz und hohem LSF (z.B. Remitan Sonnenschutz  ) achten.

 

DERMAEXPERTEN: Unser Tipp

Der Remitan Sonnenschutz  ist mit Lichtschutzfaktor 30, 50 und sogar 90 erhältlich und schützt die Haut gleichwertig vor UVA- und UVB-Strahlen. Dank der innovativen Micro-Schaum-Technologie lässt sich der Remitan Sonnenschutz leicht verteilen, ohne zu fetten oder weiße Spuren auf der Haut zu hinterlassen. Remitan Sonnenschutz wurde speziell für sensible und zu Allergien neigende Haut entwickelt.

Blume im Hintergrund

6. Tragen Sie Sonnenschutz-Kleidung

Bei längeren Aufenthalten in der Sonne wie z.B. beim Wandern oder Sightseeing sollten Sie Ihre Haut zusätzlich durch Kleidung schützen. Ein weißes T-Shirt filtert immerhin 60 Prozent der UV-Strahlung, schwarzer Stoff sogar 97 Prozent.

Grundsätzlich gilt:

  • Dunkle Farben schützen besser als helle
  • Dicht gewebte Kleidung schützt besser als dünne
  • Polyester und andere Chemiefasern schützen besser als Baumwolle oder Viskose

Weiter gibt es spezielle Kleidung für Kinder und Erwachsene zum Abblocken von Sonnenstrahlen. Geprüfte Sonnenschutz-Kleidung erkennen Sie beispielsweise am Gütesiegel „UV-Standard 801“.

Zum UV-Schutz Ihrer Augen bzw. der Horn- und Netzhaut der Augen eignet sich eine Sonnenbrille. Achten Sie darauf, dass die Brille mit Angaben wie „100 Prozent UV“ oder „UV-400“ versehen ist. Zusätzlich ist das Tragen einer Kopfbedeckung als Sonnenschutz empfehlenswert. Dadurch können Sie nicht nur einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut verhindern, sondern auch Hitzeschäden wie beispielsweise einen Sonnenstich.

7. Schützen Sie sich besonders am Wasser und in den Bergen

Achtung: Im Schwimmbad oder am See verstärkt die Reflexion des Wassers die UV-Strahlung deutlich – am Meer kommt zusätzlich noch die Reflexion des Sandes hinzu. Unterschätzen Sie auch nicht Aufenthalte im Wasser: Selbst hier dringt ein Großteil der UV-Strahlen hindurch. Und auch in den Bergen ist die UV-Belastung besonders hoch: Pro 1000 Höhenmeter steigt die Intensität der UV-Strahlung um bis zu zehn Prozent. Vor allem für helle Hauttypen ist ein Sonnenschutz mit besonders hohem Lichtschutzfaktor (wie Remitan Sonnenschutz mit LSF 90 ) beim Baden oder Wandern daher unverzichtbar!

Beachten Sie diese sieben Tipps für optimalen Sonnenschutz und der Sommer kann kommen!

Remitan Sonnenschutz online kaufen

Remitan Sonnenschutz können Sie exklusiv in der Apotheke erwerben. Alternativ können Sie Remitan Sonnenschutz auch online per Versandapotheke bestellen:

Remitan Sonnenschutz Inhaltsstoffe

Remitan Sonnenschutz wurde von Dermatologen getestet und mit „sehr gut“ bewertet. Er ist auch für sensible Haut geeignet. Der Remitan Sonnenschutz enthält

  • keine Farbstoffe,
  • keine Parabene,
  • keine Mineralöle,
  • keine PEG-Verbindungen
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butane, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Dicaprylyl Ether, Glycerin, Octocrylene, Dicaprylyl Carbonate, Ethylhexyl Triazone, Propane, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Sodium Cocoyl Glutamate, Panthenol, Sodium Stearoyl Glutamate, Titanium Dioxide (nano), Diethylhexyl Butamido Triazone, Tris-Biphenyl Triazine (nano), Aminomethyl Propanol, Ethylhexyl Salicylate, Microcrystalline Cellulose, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Simethicone, Alumina, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Isobutane, Caprylyl Glycol, Cellulose Gum, Decylene Glycol, Decyl Glucoside, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Titanium Dioxide, Propylene Glycol, Disodium Phosphate, Butylene Glycol, Silver Chloride, Xanthan Gum.
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butane, Glycerin, Dicaprylyl Ether, Ethylhexyl Triazone, Octocrylene, Dicaprylyl Carbonate, Propane, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Diethylhexyl Butamido Triazone, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Sodium Cocoyl Glutamate, Panthenol, Titanium Dioxide (nano), Sodium Stearoyl Glutamate, Tris-Biphenyl Triazine (nano), Aminomethyl Propanol, Ethylhexyl Salicylate, Microcrystalline Cellulose, Simethicone, Alumina, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Isobutane, Caprylyl Glycol, Cellulose Gum, Decylene Glycol, Decyl Glucoside, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Titanium Dioxide, Propylene Glycol, Disodium Phosphate, Butylene Glycol, Silver Chloride, Xanthan Gum.
Aqua, C12-15 Alkyl Benzoate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Butyl Methoxydibenzoylmethane, Butane, Glycerin, Dicaprylyl Ether, Bis-Ethylhexyloxyphenol Methoxyphenyl Triazine, Dicaprylyl Carbonate, Octocrylene, Ethylhexyl Triazone, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Diethylhexyl Butamido Triazone, Propane, Sodium Cocoyl Glutamate, Panthenol, Titanium Dioxide (nano), Sodium Stearoyl Glutamate, Aminomethyl Propanol, Tris-Biphenyl Triazine (nano), Ethylhexyl Salicylate, Microcrystalline Cellulose, Simethicone, Alumina, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Isobutane, Caprylyl Glycol, Cellulose Gum, Decylene Glycol, Decyl Glucoside, Diethylhexyl Sodium Sulfosuccinate, Titanium Dioxide, Propylene Glycol, Disodium Phosphate, Butylene Glycol, Silver Chloride, Xanthan Gum.

Häufige Fragen zu Remitan Sonnenschutz

Remitan Sonnenschutz ist ein Duo-Protect-Schaum, der die UVA-Strahlung des Sonnenlichts nahezu komplett blockt (bis zu 96,8 Prozent) und die Haut zudem zuverlässig vor UVB-Strahlung schützt.
Eine einzigartige Kombination hochwirksamer, photostabiler UV-Lichtschutzfilter ermöglicht es Remitan Sonnenschutz, nahezu die gesamte UVA-Strahlung (bis zu 96,8 Prozent) und UVB-Strahlung der Sonne zu blocken. Dadurch ist die Haut ist vor vorzeitiger Hautalterung, sonnenbedingten Allergien und Sonnenbrand geschützt.
Remitan Sonnenschutz ist rezeptfrei und exklusiv in der Apotheke erhältlich. Alternativ können Sie Remitan Sonnenschutz auch online über die Apotheke Ihrer Wahl bestellen.
Vor Gebrauch gut schütteln. Kontakt mit Augen vermeiden. Sonnenschutz großzügig vor dem Aufenthalt in der Sonne auftragen. Vollständig einziehen lassen. Zu wenig Schutzmittel mindert die Schutzleistung. Regelmäßig wiederholen, um den Schutz aufrechtzuerhalten, besonders beim Schwitzen und nach dem Schwimmen und Abtrocknen. Direkten Kontakt mit Textilien und harten Oberflächen vermeiden, um Verfärbungen vorzubeugen.
Remitan Sonnenschutz ist mit LSF 30, 50 und 90 verfügbar. Mit dieser Produktreihe erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Haut individuell abgestimmt auf Ihren Hauttyp zu schützen und nach Wunsch zu bräunen.
Remitan Sonnenschutz wurde speziell für sensible Haut entwickelt. Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch getestet und mit „sehr gut“ bewertet.
Remitan Sonnenschutz ist wasserfest.
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...