Haut


Haut-Schichten und ihre Zelltypen (3D-Schema)Die Haut besteht aus mehreren, verschiedenartigen Schichten, die sich zum Teil in weitere Untereinheiten aufteilen lassen:

1. Cutis (oder auch Kutis):

  • Oberhaut = Epidermis
  • Lederhaut = Dermis, Korium

2. Subcutis (Unterhaut)

Die Haut besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Zelltypen. Die einzelnen Hautschichten lassen sich anhand der jeweils vorhandenen Zellarten weiter untergliedern. In der Oberhaut:

  • Hornschicht (Stratum corneum) – sie ist das Kernelement der Schutz- bzw. Barrierefunktion der Haut
  • Glanzschicht (Stratum lucidum) − sie ist eigentlich keine eigenständige Schicht, sondern stellt die unterste Zellschicht der Hornschicht dar; in der Regel kommt sie nur in stark verhornten Bereichen wie den Hand- und Fußflächen vor; in unverhornten Hautpartien, wie z.B. bei Teilen der Mundschleimhaut, stellt sie die oberste Schicht dar
  • Körnerzellschicht (Stratum granulosum)
  • Stachelzellschicht (Stratum spinosum) – ist diese Schicht verbreitert spricht man von einer Akanthose, die üblicherweise bei einer Ekzemreaktion auftrittSchichten der Oberhaut (Epidermis) mit deren Zellytpen
  • Basalschicht (Stratum basale)

In der Lederhaut:

  • Papillen- oder Zapfenschicht (Stratum papillare)
  • Netzschicht (Stratum reticulare)

Die Epidermis ist je nach Region, Alter und Geschlecht unterschiedlich dick: Sie variiert etwa zwischen 30 und 300 µm. Mehr als 90 Prozent der Zellen in der Epidermis sind hornbildende Zellen (Keratinozyten).

Darüber hinaus enthält die Oberhaut pigmentbildende Zellen (Melanozyten), die zum Beispiel bei der Bildung von Pigmentflecken eine Rolle spielen.

Die Dermis bildet Fortsätze, welche bis in die Epidermis hineinreichen. Diese werden als Reteleisten bezeichnet. Sie spielen beispielsweise bei der Schuppenflechte (Psoriasis) eine wichtige Rolle: die verlängerten Reteleisten sind nämlich ein Diagnose-Kriterium (z.B. bei der Durchführung einer Dermatoskopie).

Die Subcutis (Unterhaut) besteht hauptsächlich aus Binde- und Fettgewebe.

Zur Haut zählen ebenfalls verschiedene Hautanhangsgebilde (Adnexe):

  • Haarwurzeln (Haarfollikel)
  • Hautdrüsen
  • Nägel

Die Haut übernimmt viele lebenswichtige Funktionen, zum Beispiel:

  • Barrierefunktion: Die Haut hindert Krankheitserreger und andere Schadstoffe daran, in den Körper einzudringen. Die Hautbarriere ist somit von entscheidender Bedeutung. Ist diese geschädigt, können Bakterien, Viren und andere gesundheitsschädigende Mikroorganismen oder Gifte in den Körper gelangen. Außerdem verliert die Haut durch eine geschädigte Hautbarriere viel Feuchtigkeit − trockene Haut ist die Folge.
  • Kontakt- und Sinnesorgan: Die Haut stellt den ersten Kontakt zur Außenwelt dar. Sie ist in der Lage, verschiedene Empfindungen unterschiedlichster Stärke (Qualität) zu vermitteln. Deswegen ist die Haut maßgeblich verantwortlich für den Tast-, Temperatur- und Schmerzsinn. Auch die Empfindung von Juckreiz geschieht über die Haut.
  • Schutz vor UV-Strahlung: Die Haut wirft einen Teil der UV-Strahlung zurück (reflektiert) und hindert diese dadurch am Eindringen. Der nicht reflektierte Teil der UV-Strahlung dringt in die Haut ein und schädigt diese. Um sich zu schützen bildet die Haut Melanin, das sich wie ein Sonnenhut auf die Zellkerne der Hautzellen setzt und sie dadurch schützt. Zudem bildet die Haut eine sogenannte Lichtschwiele, welche durch die Verdickung der Oberhaut – genauer gesagt des Stratum spinosums – ensteht. Mediziner nennen diesen Prozess Akanthose. Darüber hinaus verdickt sich auch die Hornschicht (Stratum corneum) der Oberhaut. Dies wird als Hyperkeratose
  • Wärmehaushalt: Die Haut ist verantwortlich dafür die Körpertemperatur aufrecht und weitgehend konstant zu halten. Bei hohen Temperaturen weiten sich die Hautporen. Dadurch können Wärme und Wasser entweichen. Die Schweißdrüsen produzieren zusätzlich Schweiß, der die Haut durch Verdunstung kühlt. Bei Kälte zieht sich die Haut dagegen zusammen. Die Wasser- und Wärmeabgabe wird auf ein Minimum reduziert.
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...