Hauttypen


Der Hauttyp wird bestimmt durch die Gesamtmenge des gebildeten Farbstoffs Melanin im menschlichen Körper. Die exaktere Bezeichnung für den Hauttyp ist daher Hautpigmentierungstyp.

Das Melanin übernimmt in der Haut eine wichtige Schutzfunktion: Es schirmt das genetische Material der Hautzellen vor der UV-Strahlung ab, indem es die Sonnenstrahlen aufnimmt und diese in Wärme umwandelt. Dadurch werden Lichtschäden an den Zellen verhindert und die regelmäßige Zellerneuerung bleibt erhalten. Daher bestimmt der Melanin-Anteil in der Haut neben dem Hauttyp auch maßgeblich deren Eigenschutzzeit. Die Eigenschutzzeit beschreibt die Zeitspanne pro Tag, in der man die Haut ungeschützt der Sonne aussetzen kann, ohne dass diese rot wird.

Üblicherweise werden sechs Hauttypen unterschieden:

Die Haar- und Augenfarbe allein sind für den Hauttyp nicht ausschlaggebend. Das entscheidende Kriterium ist, ob und wie die Haut bräunt. Gerade bei den helleren Hauttypen ist dieser Übergang oftmals fließend. Sollten Sie bei der Einordnung zwischen zwei Hauttypen liegen, ist es empfehlenswert, sich an die Schutzvorgaben des niedrigeren Hauttyps zu halten. Dadurch sind Sie auf der sicheren Seite und beugen Lichtschäden optimal vor.

Die angegebene Eigenschutzzeit kann immer nur einen Richtwert geben − es gibt keine Möglichkeit, die persönliche Eigenschutzzeit exakt zu berechnen. Deshalb ist es empfehlenswert, sich lieber kürzer in der Sonne aufzuhalten, als einen Sonnenbrand zu riskieren. Auch zur Vorbeugung von Hautkrebs ist es wichtig die Haut stets vor den schädlichen Wirkungen des UV-Lichts zu schützen. Ein Sonnenschutz-Mittel kann die Eigenschutzzeit der Haut verlängern. Wie lange Sie dann ungefähr insgesamt geschützt sind, können Sie anhand folgender Formel errechnen:

Eigenschutzzeit der Haut x Lichtschutzfaktor des Sonnenschutz-Produktes

Wichtig: Die Eigenschutzzeit gilt pro Tag, nicht pro Sonnenbad! Das bedeutet, dass sich zum Beispiel Menschen mit dem sehr hellen Hauttyp I nicht mehr als fünf bis zehn Minuten ohne entsprechenden Sonnenschutz in der Sonne aufhalten können, ohne einen Sonnenbrand zu entwickeln.

Tipps für einen optimalen Sonnenschutz finden Sie in unserem Ratgeber.

Was ist Ihr Hautpigmentierungstyp (Hauttyp)? Mit unserem Selbsttest finden Sie es heraus!

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...