Lipofuszin


Lipofuszin ist eine gelb-braune Ansammlung (u.a. in den Haut- und Nervenzellen) aus wasserunlöslichen (19 bis 51 Prozent) und eiweißhaltigen (30 bis 58 Prozent) Bestandteilen. Es entsteht in Folge einer chemischen Reaktion (genauer einer Oxidation), welche an Eiweißen und wasserunlöslichen Substanzen stattfindet. Im Alter verändert sich die Struktur des Lipofuszin nochmals, indem sie sich weiter verdichtet. Durch die vermehrte Ansammlung und verstärkte Vernetzung der Lipofuszin-Bestandteile kann der Körper diese nicht mehr abtransportieren und lagert sie ein. Als Folge entstehen braune Verfärbungen. Sind diese auf der Hautfläche als braune Flecken sichtbar, nennt man sie auch Altersflecken. Außerdem sammelt sich Lipofuszin in folgenden Regionen des menschlichen Körpers an:

  • in den Herzmuskelzellen
  • in den Nervenzellen
  • in den Leberzellen
  • im retinalen Pigmentepithel, d.h. in den hinteren Zellschichten des Auges

Vor allem die Einlagerung von Lipofuszin in Nervenzellen verursacht schwerwiegende Schäden, da die Zellen durch den immer größer werdenden Farbstoffgehalt langsam absterben. Die Folgen sind:

  • geistiger Abbau
  • epileptische Anfälle
  • Zerstörung der Netzhaut (des Auges)

Der Anstieg des Lipofuszin-Levels gilt auch als möglicher Auslöser für folgende Krankheiten des Nervensystems:

  • Alzheimer
  • Parkinson
  • ALS oder Amyotrophe Lateralsklerose
  • COPD oder Chronic obstructive pulmonary disease (chronische Entzündung des Lungengewebes)

Forschern zufolge gibt es vielversprechende Maßnahmen, um die Lipofuszin-Ansammlung im Körper gering zu halten und damit die resultierenden Schäden zu vermeiden. Dazu gehören:

  • verringerte Kalorienaufnahme
  • gesteigertes Level an Glutathionen (eine Verbindung aus Fettsäuren, welche die freien Radikale in einer Zelle abfängt und somit Schäden an der Zellstruktur verhindert); sie werden vom Körper selbst produziert, können aber auch zusätzlich durch Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden
  • gesteigerte Aufnahme von Vitamin E über die Nahrung
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...